Logo Logo

Willkommen auf dragonride.ch

Den Pilatus und seine Bergbahnen entdecken!
Als Sohn des Betriebsleiter der Pilatus-Zahnradbahn bin ich mit den Bergbahnen am Alpnacher Hausberg aufgewachsen. Bis heute faszinieren mich Geschichte und Technik der Bahnen, aber auch die atemberaubende Schönheit der Natur am Pilatus.
So kam es, dass ich im Rahmen meiner Maturaarbeit ein Modell der neuen Luftseilbahn Fräkmüntegg-Pilatus Kulm (Dragon Ride) gemacht habe. Mitterweile arbeite ich neben meinem Maschinenbaustudium als Triebwagenführer bei der steilsten Zahnradbahn der Welt. Gerne teile ich mein Wissen rund um den Berg und die Bahnen am Pilatus!

In der Saison 2022 zum letzten Mal erleben: Die Triebwagen von 1937

Die historischen Triebwagen im Bereich Obsee.

Mit der Umsetzung der Neukonzeption heisst es auch bald Abschied nehmen von den Triebwagen PB Bhe 1/2 Nr. 21 bis 28 von 1937 sowie den Triebwagen PB Ohe 1/2 Nr. 31 von 1954 (bzw. als PB Bhe 1/2 Nr. 29 von 1960 bereits nicht mehr im Einsatz) und PB Bhe 1/2 Nr. 30 von 1967.

Nach 85 Jahren sind die altehrwürdigen Fahrzeuge in der laufenden Saison zum letzten Mal unterwegs und somit nur noch bis spätestens 20. November 2022 (je nach Schneesituation) im Tagesbetrieb zu erleben!

Zwar verbleiben voraussichtlich zwei Triebwagen in der Flotte der Pilatusbahn, diese können aber ab 2023 nicht mehr im Mischbetrieb mit den modernen Fahrzeugen und damit nur noch ausserhalb des offiziellen Fahrplans verkehren. Auch die Betriebsabläufe ändern sich mit der Einführung des neuen Rollmaterials. Das Rangieren über die Schiebebühne in Alpnachstad und Zugverbände aus bis zu fünf einzelnen Triebwagen gehören dann der Vergangenheit an.
Für jeden Bergbahnliebhaber gehört also eine Fahrt mit der steilsten Zahnradbahn der Welt im Sommer 2022 zum Pflichtprogramm. Wer noch einmal auf den gut gepolsterten Sitzbänken Platz nehmen und die Fenster herunterkurbeln möchte, nutzt dazu noch die letzten Gelegenheiten!

Der neue Triebwagen PB Bhe 2/2 Nr. 41


Aufnahmen: Calag Carosserie Langenthal AG

Der Triebwagen PB Bhe 2/2 Nr. 41 ist das erste Fahrzeug der neuen Generation. Im Verlauf der Saison 2022 erhält er Gesellschaft von den typengleichen Personenwagen PB Bhe 2/2 Nr. 42 und 43. Mit ihnen erfolgt die technische Abnahme der Doppeltraktion - ein Novum in der Geschichte der Pilatusbahn. Wenn alles nach Plan verläuft, können diese Fahrzeuge im Verlauf des Jahres 2022 für den kommerziellen Personentransport eingesetzt werden. Ab 2023 ersetzten die Fahrzeuge PB Bhe 2/2 Nr. 41 bis 48 alle bestehenden Personentriebwagen.

Weitere Informationen zur Neukonzeption der Pilatusbahn sind hier zu finden:
Neukonzeption der Zahnradbahn

Weitere interessante Inhalte:
Neukonzeption der Pilatusbahn

Foto vom Triebwagen oberhalb Obsee
Der erste neue Triebwagen Bhe 2/2 Nr. 41 auf der Rütibrücke
In den nächsten Jahren wird die Pilatus-Zahnradbahn neu konzipiert. Im Kern geht es um den Ersatz des Rollmaterials von 1937 durch neue Fahrzeuge, die in Doppeltraktion verkehren und einen Halbstundentakt ermöglichen. Daneben gibt es bauliche Änderungen in den Stationen.
Das Projekt hat im Herbst 2020 begonnen. Hier finden Sie einen Überblick sowie den aktuellen Projektfortschritt im "Tagebuch":
Neukonzeption der Zahnradbahn

Dokumentarfilm "Nostalgie am Pilatus"

Mit Onlinevideo Musik: Blue Balloon von Frametraxx
Die steilste Zahnradbahn der Welt führt seit 1889 von Alpnachstad aus auf den Pilatus. Seit der Elektrifizierung im Jahr 1937 verkehren die selben roten Triebwagen und bringen während der Sommermonate täglich hunderte Gäste aus aller Welt in 30 Minuten bequem auf den Pilatus.
Im Zuge einer Neukonzeption wird das historische Rollmaterial in den nächsten Jahren ersetzt. Zusätzlich gibt es bei der Talstation erhebliche bauliche Änderungen, womit auch der einzigartige Betriebsablauf mit Schiebebühnen beim Fahrgastwechsel endgültig verschwindet.
Ich habe es mir deshalb zum Ziel gesetzt, den heutigen Betrieb für die Nachwelt festzuhalten. Unterstützt wurde ich bei diesem Vorhaben von meiner Schwester Noemi Wallimann und dem ehemaligen Triebwagenführer Bruno Zimmermann. Zusammen haben wir einen eindrucksvollen Dokumentarfilm produziert.
Der Dokumentarfilm feierte am Mittwoch, 9. September 2020 an einer öffentlichen Vorführung in Alpnach seine Premiere. Er ist bei mir als DVD erhältich.
Weitere Informationen zum Film

Modell der neuen Luftseilbahn LFP

Mit kostenloser Musik von www.musicfox.com
Als Maturaarbeit habe ich die neue Luftseilbahn Fräkmüntegg-Pilauts Kulm (Dragon Ride) als Modell im Massstab 1:87 gebaut. Das Modell wurde anschliessend bei der Talstation des Vorbildes ausgestellt und kam einige Zeit später zurück an die Kantonsschule Obwalden. Dort kann es zur Zeit im ersten Obergeschoss besichtigt werden.
Mehr Informationen zum Modell

©2016-2022: Severin Wallimann

Anzeige